Kroatien entdecken - Tipp des Monats Juli

Kroatien wird im Juli hauptsächlich aufgrund der Strände, des glasklaren Wassers und des mediterranen Klimas bereist. Auch wenn das Land eine Vielzahl an sehenswerten und historischen Städten besitzt, ist es im Sommermonat Juli häufig zu heiß für einen reinen Städtetrip. Viele Orte Kroatiens liegen jedoch an der Küste und können von Ihnen auch bei einem Strandurlaub an einem Tagesauflug erkundet werden. Wir verraten Ihnen, welche Regionen sich im Juli am besten eignen und geben Ihnen wertvolle Tipps für Ihren Sommerurlaub in Kroatien.

Kroatiens beliebteste Urlaubsregion: Die Halbinsel Istrien

Istrien ist die nördlichste Halbinsel Kroatiens und touristisch sehr gut erschlossen. Schöne Kies- und Sandstrände wechseln sich ab mit kleinen Fischerdörfern und historischen Hafenstädten, die zu Teilen architektonisch an Venedig erinnern. Sehenswert sind vor allem Pula mit dem Amphitheater, Porec mit einer beeindruckenden Altstadt und Rabac, das als die Perle von Istrien gilt. Die besten Strände Istriens finden Sie bei Rovinj und in der Nähe von Medulin. Abwechslung zum Strand bietet auch das Hinterland mit seinen Weinhängen und Olivenhainen. Dank der leichten Brise, die in Istrien fast immer weht, sind die Temperaturen auch im Hochsommer angenehm.

Jetzt buchen

Dubrovnik – Perle der Adria

Die Stadt Dubrovnik liegt ganz im Süden Kroatiens an der Küste der Adria und ist reich an Geschichte und spannenden Sehenswürdigkeiten. In unmittelbarer Nähe von Dubrovnik befinden sich zudem wunderschöne Kies- und Sandstrände. So können Sie beispielsweise am Banje-Strand die Füße ins kühle, klare Wasser halten und gleichzeitig einen Blick auf die ehrwürdige Stadtmauer werfen. Wer sich hingegen lieber auf Sand sonnen möchte, sollte einen Abstecher zum Copacabana-Strand machen. Die meisten Hotels der Stadt sind entlang ihrer Promenade angesiedelt und der Strand ist vor allem bei Familien mit kleinen Kindern beliebt.

Jetzt buchen

Kroatische Inseln in der Kvarner Bucht

In der Kvarner Bucht liegen etwa 1.000 kleine und größere Inseln, von denen die meisten jedoch unbewohnt sind. Die mediterrane Vegetation, das milde Klima und die angenehmen Wassertemperaturen der Adria machen die Inseln zu einem beliebten Reiseziel in Kroatien. Auch wenn es im Juli aufgrund der Sommerferien viele Touristen in die Kvarner Bucht lockt, finden Sie hier immer noch abgeschiedene Ecken und verborgene Strände. Pag gilt dabei als die Lieblingsinsel der Deutschen, was unter anderem auf die vielen Sandstrände zurückzuführen ist, die für Kroatien eher ungewöhnlich sind. Die Küstenstadt Novalja auf der Insel ist zudem für ihr Nachtleben bekannt und zieht Feierwütige aus ganz Europa an. Weitere große und touristisch erschlossene Inseln mit historischen Altstädten sind Cres, Rab und Krk. Letztere hat die Besonderheit, dass sie über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, sodass Sie sich die (Auto-)Fähre sparen können.

Jetzt buchen

Unsere Redakteurin

Miriam


Miriam reist gerne in weit entfernte und exotische Länder. Ihr Lieblingsreiseziel sind und bleiben aber die Niederlande.


Inhaltsverzeichnis



Key-Facts

Währung:
Kuna

Wechselkurs:
1 € = 7,4 Kuna (Stand: 28.06.2019)

Durchschnittstemperatur:
26 °C

Anzahl der durchschnittlichen Sonnenstunden pro Tag:
10,2

Niederschlagsmenge:
47 mm

Durchschnittliche Wassertemperatur:
23 °C


  • Pula (Istrien): Stuttgart (Eurowings), Frankfurt a. M. (Lufthansa), Düsseldorf (Eurowings)

  • Rijeka (Kvarner Bucht): Frankfurt a. M. (Condor), Berlin Tegel (Eurowings), Köln/Bonn (Eurowings)

  • Zadar (Norddalmatien): ab Stuttgart (Eurowings), München (Eurowings)

  • Split: Düsseldorf (Eurowings), Hamburg (Eurowings), Frankfurt a. M. (Croatia)

  • Dubrovnik: München (Eurowings), Köln/Bonn (Eurowings)