Griechenland – Mediterranes Paradies und antike Kultur

Griechenland ist das Sonnenparadies im Südosten Europas mit mediterranem Klima und über 300 Sonnentagen im Jahr. Das Land setzt sich aus dem griechischen Festland und vielen malerischen Inseln zusammen. Aufgrund des Inselreichtums verfügt Griechenland über weit ausgedehnte Küstenlinien, die tief in das Ägäische, Ionische und das Mittelmeer hineinreichen und an Albanien, Mazedonien, Bulgarien und die Türkei grenzen.

Das griechische Festland und die meisten der Inseln sind per Direktflug von fast allen deutschen Flughäfen im Schnitt binnen drei Stunden erreichbar. Für Übernachtungsmöglichkeiten ist so gut wie überall gesorgt und so können Sie sich für klassische All-Inclusive-Hotels, Ferienwohnungen oder -häuser passend für jeden Geschmack und jedes Budget entscheiden.

Vielfältiges Griechenland für Pauschal- und Individualreisen

Griechenland ist ein beliebtes Urlaubsziel und hat touristisch für jeden Geschmack etwas zu bieten. Strandurlauber, Wassersportler, Naturliebhaber und Kulturbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten: Erleben Sie antike Geschichte und Mythologie in Form von Ruinen und abgelegenen Klöstern hautnah. Mögen Sie es lieber sportlich? Dann können Sie aktionsreichen Wassersport betreiben oder in den beeindruckenden Gebirgen mit schneebedeckten Gipfeln, saftig grünen Bergtälern und dichten Wäldern wandern, klettern oder biken. Wenn Sie es etwas ruhiger mögen, gehen sie einfach einem erholsamen Badeurlaub an den vielen idyllischen Traumstränden und Buchten nach oder schlendern Sie gemütlich durch die urigen Altstädte mit ihren malerischen Gassen und Hafenanlagen. Auch das Nachtleben kommt nicht zu kurz: In den meisten Städten und Hafenanlagen finden Sie eine Vielzahl an Restaurants, Clubs, Bars und Diskotheken. Egal ob Sie sich für einen Strand- oder Aktivurlaub entscheiden – in Griechenland können Sie auf vielfältige Weise dem Alltag entfliehen und in ein mediterranes Paradies eintauchen.

Griechische Köstlichkeiten und kulturelles Erbe

Auch kulinarisch hat Griechenland einiges zu bieten. In den urigen Tavernen finden Sie neben fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten auch allerlei traditionelle Speisen der griechischen Küche wie Bifteki, Moussaka, Souvlaki und Gyros, kombiniert mit frischem und sonnengereiftem Gemüse und Obst. Traditionell wird dazu beispielsweise mit Sesam gewürztes Fladenbrot mit Tsatsiki, Feta, Oliven oder gebackenem Schafskäse gereicht. Dazu passt ein Glas Retsina, ein klassischer Tafelwein oder Ouzo, der traditionelle Anisschnaps.

Griechenlands Festland – unterschätztes Reiseziel

Wenn Sie einen Urlaub in Griechenland planen, denken Sie bestimmt zuerst an die vielen Inseln. Es lohnt sich aber auch, einen gründlichen Blick auf das griechische Festland zu werfen. Hier lebt die Mehrheit der Griechen und dort finden Sie auch den Großteil der antiken Sehenswürdigkeiten, aber auch Schluchten, Strände, Berge und Wälder. Zudem können Sie hier die beiden größten Metropolen Griechenlands besuchen, Athen und Thessaloniki. Ein weiterer Vorteil: Das Festland ist im Vergleich zu den griechischen Inseln in den Sommermonaten kaum überlaufen.

Athen – die älteste Hauptstadt Europas

In der größten Stadt Griechenlands können Sie Geschichte live erleben. Das Stadtbild ist geprägt von Bauten aller Epochen von der Antike bis zur Gegenwart. Hier steht zudem das Wahrzeichen und die bekannteste Sehenswürdigkeit Griechenlands: Die Ruinen der Tempelanlage Akropolis. Zu ihren Füßen liegt die Plaka, eines der ältesten und berühmtesten Altstadtviertel Athens. Besuchen Sie auch die vielen weiteren beeindruckenden Zeugnisse des klassischen Altertums und Museen der Stadt.

Die Halbinsel Chalkidiki – Poseidons Dreizack

Die Halbinsel Chalkidiki, die zur Region Makedonien mit der Hauptstadt Thessaloniki gehört, weist drei charakteristische Landzungen auf, die tief in die Ägäis hineinreichen. Die wie Finger geformten Halbinseln heißen Kassandra, Sithonia und Athos und werden von den Einheimischen auch häufig als Poseidons Dreizack bezeichnet. Die kilometerlangen Sandstrände, verträumten Buchten, saftigen Wälder und imposanten Gebirge mit beeindruckenden Tropfsteinhöhlen der Halbinsel Chalkidiki sind vom Festland gut zu erreichen. Die Landzunge Athos ist zudem eine autonome Mönchsrepublik, welche Ihnen faszinierende Einblicke in die Antike bietet.

Die schwebenden Metéora-Klöster

In der Nähe der Stadt Kalambaka in der Region Thessalien stoßen Sie in den bizarren Felslandschaften auf byzantinische Klöster aus dem neunten Jahrhundert. Diese sind in luftiger Höhe auf Sandsteinfelsen gebaut, welche manchmal in der dunstigen Morgenluft zu schweben scheinen. Der Aufstieg wird mit einem Besuch der Klöster und einem atemberaubenden Panoramablick belohnt. Zudem ist das Gebirge ein beliebtes Kletterziel.

Die Delphi-Tempelanlage – Der Nabel der Welt

Die Ruinen der bedeutendsten antiken Stadt des Landes, Delphi, befinden sich in Zentralgriechenland am Fuße des Parnass-Gebirges. Die heutige Ausgrabungsstätte galt im Altertum als Mittelpunkt der Welt und ist vor allem für ihr Orakel berühmt. Die Pythia, eine antike Priesterin, sagte hier den Herrschern der griechischen Welt die Zukunft voraus. Hier lohnt sich zudem ein Besuch eines der bedeutendsten Museen Griechenlands unweit der Delphi-Tempelanlage.

Die beeindruckende Welt Olympias

Die antike Geburtsstätte der Olympischen Spiele und heiliger Wohnort von Zeus, in der griechischen Mythologie der Vater der Götter und Menschen, befindet sich auf der Halbinsel Peloponnes im Süden Griechenlands. Hier können Sie die vielen Tempelanlagen und das antike Stadion besichtigen und damit in die beeindruckende Welt Olympias eintauchen. Als Ergänzung empfiehlt sich ein Besuch im Archäologischen Museum in der Nähe der Ruinen.

Das antike Theater von Epidauros und der perfekte Klang

Das in einen Hang gebaute antike Theater von Epidauros galt in Bezug auf seine hervorragende Akustik und Bauweise als eines der imposantesten Bauten der griechischen Antike. Darin fanden circa 12.000 Zuschauer einen Sitzplatz, um Aufführungen beizuwohnen. Noch heute werden in diesem Theater aufgrund seiner fantastischen Akustik Konzerte und Theaterstücke dargeboten. Sollten Sie ihm einen Besuch abstatten, können sie sich leicht selbst mit einem Klangtest überzeugen: Stellen Sie sich in die Mitte des Theaters auf die dafür vorgesehene Steinplatte und lassen Sie eine Münze fallen. Sogar in den obersten Rängen wird man das Aufkommen der Münze noch klar und deutlich hören.

Jetzt buchen

Das Klima in Griechenland

  Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Durchschnittstemp. 10° 11° 12° 16° 21° 25° 28° 28° 24° 20° 15° 12°
Sonnenstunden/Tag 4h 6h 6h 8h 10h 11h 12h 11h 10h 7h 5h 4h
Regentage 6 6 5 4 3 1 0 1 2 3 5 7

Die griechischen Inseln – malerische Strände und gebirgiges Inland

Griechenlands Inseln stehen für idyllische Strände, mediterrane Hafenstädte, antike Sehenswürdigkeiten und beeindruckende Landschaften. Von den insgesamt über 3.000 Inseln des Landes sind mehr als 80 bewohnt. Dabei bietet Ihnen jede Insel ihren ganz besonderen Charme. Zu Griechenlands beliebtesten Eiländern gehören Kreta, Korfu, Rhodos und Kos.

Kreta – Die vielfältige Mittelmeerinsel

Die größte Insel Griechenlands kann direkt angeflogen werden und ist vom Mittelmeer umgeben. Auf Kreta finden Sie traumhafte Strände für einen entspannten Badeurlaub oder verschiedene Wassersportaktivitäten. Wenn Sie gerne wandern, werden Ihnen die zahlreichen Schluchten und schroffen Gebirge gefallen. Auch kulturell hat Kreta einiges zu bieten: Die Ruinen des Palasts von Knossos, der in der Antike der größte minoische Palast auf der Insel war, befinden sich unweit der Hauptstadt Heraklion. Als Geheimtipp im Süden der Insel gilt das Hippiedorf Matala. Hier können Sie die berühmten Höhlen besichtigen, die bereits in der Steinzeit zum Schutz der Menschen in die Felsen am Meer geschlagen wurden. In den 1960er Jahren wurden sie von Hippies besiedelt, wo sich eine Zeit lang eine Kommune für Aussteiger und Menschen, die auf der Suche nach dem einfachen Leben waren, bildete. So wohnten hier zum Beispiel Bob Dylan und Cat Stevens. Heute stehen die Höhlen unter Denkmalschutz. Entspannen Sie nach der Besichtigung am Matala Beach, dessen Bucht von beeindruckenden Höhlen umrandet wird.

Korfu – Die grüne Insel

Auch Korfu kann direkt angeflogen werden und liegt mit ihren malerischen Buchten am türkisfarbenen Ionischen Meer. Korfu ist ein beliebtes Ziel von Windsurfern, Tauchern und Schnorchlern. Die Insel wird auch „die grüne Insel“ genannt, da sie fast komplett mit Olivenbäumen, Akazien und Zitrusfrüchten bewaldet ist. Vom Pantokrator, dem höchsten Berg der Insel mit circa 914 Metern Höhe, genießen Sie zudem eine tolle Aussicht über Korfu-Stadt bis hin zur albanischen Küste. Auf Korfu können Sie sogar auf den Spuren der österreichischen Kaiserin Elisabeth (Sisi) wandeln, denn einige Kilometer südlich der Hauptstadt liegt das Achilleion – ein Palast im pompejischem Stil, den die Kaiserin im späten 19. Jahrhundert errichten ließ.

Rhodos – Das Mittelmeer trifft auf die Ägäis

Rhodos ist direkt mit dem Flugzeug zu erreichen. Neben traumhaften Stränden und Buchten, die für Badespaß, Party oder erholsame Stunden sorgen, sollten Sie vor allem Rhodos-Stadt besuchen. Die Altstadt, die von einer Stadtmauer umgeben ist, gilt als eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Altstädte der Welt. An ihrem höchsten Punkt stoßen Sie auf den Großmeisterpalast des Johanniterordens, welcher im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Im Mandraki-Hafen können Sie an der Uferpromenade mit vielen Bars, Restaurants und Cafés entlangschlendern. Der Legende nach, befand sich an der Hafeneinmündung der Koloss von Rhodos – eine circa 30 Meter hohe Bronzestatue des Sonnengottes Helios und eines der sieben Weltwunder der Antike. Sehenswert ist zudem das Schmetterlingstal, in dem sich im Sommer zahlreiche unterschiedliche Schmetterlingsarten zusammenfinden und zu beobachten sind.

Kos – Die Insel nahe der türkischen Küste

Die Insel Kos liegt in der Ägäis und ist vor allem für ihre kilometerlangen Sandstrände und romantischen Buchten bekannt. Diese bieten Ihnen alles, was Sie sich von einer sonnigen Auszeit im Süden versprechen. Kos ist nahe der türkischen Küste gelegen, weshalb Sie zum Beispiel das türkische Urlaubsziel Bodrum mit der Fähre in unter einer Stunde Fahrtzeit besuchen können. Das Dikeos-Gebirge, welches nach seinem höchsten Berg, dem Dikeo mit 846 Metern, benannt ist, bietet Ihnen zudem viele Möglichkeiten zum Wandern oder Mountainbiken. Vom Gipfel des Dikeo aus offenbart sich ein toller Ausblick über die Insel, das ägäische Meer bis hin zum türkischen Festland. In der Inselhauptstadt Kos, in deren Nähe sich auch der Flughafen befindet, können Sie auf geschichtlichen Spuren wandeln und am Hafen in einer der vielen Tavernen, Bars, Clubs und Restaurants verweilen.

Unser Tipp: Prasonisi ist eine Insel, die über eine Sandbank mit Rhodos verbunden ist. Das Besondere ist, dass sich auf der einen Seite der Sandbank das Ägäische Meer und auf der anderen Seite das Mittelmeer befinden.

Jetzt buchen

Unsere Redakteurin

Hannah


Von Island bis Afrika hat Hannah schon einige Regionen der Welt bereist. Ihr Tipp: Länder auch abseits von Metropolen erkunden.


Inhaltsverzeichnis